Suche
Share share mail

Vorteile von Triple P

Triple P unterscheidet sich von anderen Erziehungsprogrammen und bietet zahlreiche Vorteile.

Flexible Durchführung

Die Flexibilität von Triple P ist ein echtes Herausstellungsmerkmal. Triple P ist flexibel in Bezug auf:

Altersbereich und besondere Umstände

Triple P ist für alle Familien einer Kommune geeignet – für Kinder von Geburt an bis zum 16. Lebensjahr. Darüber hinaus gibt es spezielle Programmvarianten, z.B. für Eltern von Kindern mit einer Behinderung (Stepping Stones) oder die sich gerade voneinander trennen. 

Intensität des Programms

Das charakteristische Mehrebenenmodell von Triple P ist einzigartig und bietet eine Reihe von Programmen aufsteigender Intensität. So gibt es für jede Familie, ob mit hohem oder niedrigem Unterstützungsbedarf, das passende Angebot - von einem kleinen Tipp und etwas Ermutigung bis hin zu hochspezialisierten Interventionen für Risikofamilien.

Wie es durchgeführt wird

Triple P kann unter verschiedensten Rahmenbedingungen genutzt werden - weil es verschiedene Durchführungsformen gibt. So sind persönliche Beratungen, Gruppenkurse, Vorträge sowie online- und andere Selbstlerntrainings verfügbar.

Wer fortgebildet werden kann

Triple P-Anbieter kommen aus ganz unterschiedlichen Berufsgruppen und Arbeitsfeldern, z.B. Sozialpädagogen/Sozialarbeiter, Psychologen, Erzieher, Pädagogen, Ergotherapeuten, Ärzte, Lehrer u.v.m. 

Evidenzbasis

Triple P ist das meist erforschte Erziehungsprogramm der Welt. Einst entwickelt von dem klinischen Psychologen Professor Matt Sanders und seinen Kollegen an der Universität von Queensland in Australien, stützt sich Triple P mittlerweile auf mehr als 30 Jahre kontinuierliche Forschung an Universitäten in Australien, Belgien, Deutschland, Großbritannien, Hong Kong, Iran, Japan, Kanada, in den Niederlanden, Neuseeland, Schweden, in der Türkei, und den USA. 

Kommunale Präventionsstrategie

Triple P wurde als ein integrierter Ansatz zur Erziehung entwickelt, der typischerweise von Einrichtungen, Organisationen oder Kommunen in bestimmten Regionen oder Ländern implementiert wird. Das Ziel ist es, so viele Familien wie möglich zu erreichen, um den größtmöglichen Präventionseffekt in einer Kommune zu erzielen. Das Triple P-System kann kommunal einfach und kosteneffizient umgesetzt werden. Es hat sich gezeigt, dass es in vielen verschiedenen Kulturen und Ethnizitäten wirksam ist.

Umfangreiche Materialien

Alle Triple P-Interventionen werden von qualitativ hochwertigen Materialien sowohl für Fachleute als auch für Eltern begleitet. Diese Materialien wurden klinisch getestet und erprobt. Elternmaterialien wurden aus dem Englischen in 19 verschiedene Sprachen übersetzt.

Unterstützung von Organisationen

Unsere Triple P-Disseminationsexperten aus aller Welt haben Erfahrung darin, diverse staatliche und andere Einrichtungen und Organisationen zu unterstützen und sind verfügbar, um ihnen in allen Phasen der Umsetzung von Triple P beratend zur Seite zu stehen – von der Planung und Fortbildung bis zur Durchführung, Evaluation und darüber hinaus. Triple P nutzt hierfür ein Implementationsmodell, um den Erfolg und die Nachhaltigkeit des Programms zu unterstützen.

Kommunikations- und Medienkonzept

Ein integriertes Kommunikations- und Medienkonzept, das dazu beiträgt, die Inanspruchnahme von Unterstützung bei der Erziehung zu normalisieren, und das Eltern über eine Reihe an medienbasierten Materialien anspricht, macht Erziehung zu einem öffentlichen Thema. Es schafft Bewusstsein und Akzeptanz von Elternunterstützung im Allgemeinen – und von Triple P im Besonderen.

Evaluationsverfahren

Der Erfolg von Triple P kann einfach beobachtet werden, sowohl individuell als auch kommunal. Triple P stellt Fachkräften Hilfsmittel zur Verfügung, um Elterndaten „vorher“ und „nachher“ zu erfassen. So können sie die Wirksamkeit des Programms überprüfen und Eltern sowie Vorgesetzten datenbasierte Rückmeldungen geben. Auch computerbasierte Auswertungsprogramme können genutzt werden.

Kosteneffizienz

Das Triple P-System beugt Überversorgung und Verschwendung vor, da die verschiedenen Programme auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Eltern abgestimmt sind – von kurzen bis hin zu intensiven Interventionen. Das Programm fördert außerdem die Selbstregulation und Unabhängigkeit von Eltern, indem Triple P ihnen die Fertigkeiten vermittelt, die sie brauchen, um Probleme lösen sowie selbstsicher und eigenständig mit ihren Schwierigkeiten umgehen zu können, anstatt sich auf die fortlaufende Unterstützung von Fachleuten zu verlassen.

 

Es konnte gezeigt werden, dass Triple P, in größerem Rahmen als frühzeitige Hilfe eingesetzt, Kosten reduziert, die mit Verhaltensstörungen, Kindesmisshandlung und Fremdunterbringungen in Zusammenhang stehen, und dass der Nutzen im Vergleich zu den Kosten des Programms signifikant überwiegt. Lesen Sie mehr über die Kosteneffizienz von Triple P.